20181010 – Gesundheitszentrum “zieht um”

Mittwoch, 10.10.2018

GESUNDHEITSZENTRUM “ZIEHT UM”

Breitscheid – Das vorgesehene Gesundheitszentrum Breitscheid wird an einer neuen Stelle geplant. Der Investor hat in der Medenbacher Straße eine bebaute Gewerbefläche gekauft, will dort ein zweieinhalbgeschössiges Gebäude errichten.

 

Im Breitscheider Rathaus war lange Zeit das Terrain zwischen der Schönbacher Straße und der Lerchenstraße favorisiert worden. Dieser Bereich wäre mit rund 2100 Quadratmetern nur knapp halb so groß gewesen wie der jetzt geplante Standort, wo es ausreichend Raum für Parkplätze geben wird, was in Richtung Schönbach nicht der Fall gewesen wäre. Dort war aus diesem Grund vorgesehen gewesen, dass die Flächen rund um ein dann 800 Quadratmeter großes Gebäude einzig den Kunden und Patienten zur Verfügung gestanden hätten. Die Angestellten hätten auf der anderen Seite der Kreisstraße 71 parken müssen.

 

Die Alternative hatte sich kurzfristig durch die Schließung des Gewerbebetriebs ergeben. Ende August habe der Investor, den die Gemeinde Breitscheid noch nicht namentlich benennt, das in Richtung Ortskern spitz zulaufende Grundstück an der Medenbacher Straße und am Siegweg gekauft, berichtete Bürgermeister Roland Lay. Dem Rathauschef liegen auch schon detaillierte Pläne mit Gebäudeanimationen über das Gesundheitszentrum vor.

 

Bürgermeister will das neue Projekt gerne im Rahmen der nächsten Parlamentssitzung präsentieren

 

Diese würde er gerne am 12. November den Bürgern vorstellen. Die Gemeindevertretung hat ihre ursprünglich am 29. Oktober geplante Sitzung um zwei Wochen verschoben. Möglicherweise wird diese öffentliche Tagung vom großen Rathaussaal ins Bürgerhaus verlegt, sollte das Gesundheitszentrum im öffentlich tagenden Parlament Thema sein.

 

Bis dahin wird weiter an der Zukunft des Gesundheitszentrums geplant, in das neben Ärzten auch Apotheker und Physiotherapeuten einziehen sollen. Eine Projektgruppe tagt regelmäßig und spricht mit den möglichen Interessenten. Dazu gehört auch die Gemeinde selbst, die ihre Pflegestation in dem neuen Zentrum unterbringen will. Dabei blicken die Breitscheider auch über den Tellerrand hinaus. Im Sommer schauten sie sich im Ärztezentrum in Ehringshausen um, am Freitag wird eine Tagespflege in Schöffengrund besucht.

 

Durch den neuen Standort ändert sich auch die Nutzung der zunächst ins Auge gefassten Fläche, die komplett im Besitz der Gemeinde ist. Ursprünglich sollte die Lerchenstraße für das Zentrum weichen, stattdessen wollte die Gemeinde die Vogelstraße bis zur Kreisstraße verlängern. Jetzt ergibt sich aber die Möglichkeit, in diesem Bereich vier Bauplätze anzubieten.

 

Quelle: Dill-Zeitung